Sind Sie auf diesem Auge blind?

Sind Berater und Vertrieb auf diesem Auge blind?

Viele sehen diese Möglichkeiten gar nicht: Beratendes E-Mail-Marketing ist einfach, wirkungsvoll und effizient. Wer dieses Knowhow nicht nutzt, verliert regelmäßig Kontakte, Umsatz, Ertrag und Zeit.

Zur schnellen Information hier PDF mit 1 Klick öffnen:

EVA stellt automatisiert beratende Kontakte mit Leads her und betreut Bestandskunden

Beratende E-Mails bringen viele tausend zusätzliche Kontakte pro Jahr. Viele zusätzliche Beratungstermine und ein nachhaltiges Umsatz- und Ertragswachstum sind die logische Folge. Die Abschluss­quote steigt, gleichzeitig sinken die Kosten pro Abschluss durch intelligente Automation.

Das bedeutet für die Berater und Unternehmen: Umsatz, Gewinn und Unternehmenswert steigen mit automatisierten

  • Willkommens-E‑Mails für Leads
  • Cross-Selling nach dem Abschluss
  • Automatisierte Jahresgespräche gegen das Vergessen
  • Nachfass-E-Mails
  • Geburtstags-E-Mails u.v.a.

EVA steht für „Effiziente Vertriebs-Automation“ und arbeitet 100 % zuverlässig wie eine auf E-Mail-Marketing spezialisierte Vertriebsassistenz.

Null Zeitaufwand!

Der Versand der beratenden E-Mails verbraucht keine Zeit von Berater, Assistenz oder Innendienst. Die E-Mails werden vollautomatisch von EVA versendet.

Abschlussquote verdoppelt

Das Praxisbeispiel zeigt: Die Abschlussquote aus Leads konnte automatisiert verdoppelt werden, Umsatz und Ertrag sind nachhaltig gestiegen. Zeitaufwand und Kosten pro Abschluss sind gesunken.

Zahlen, Daten, Fakten finden Sie in dem Beispiel, das Sie mit dem blauen Button downloaden können.

Hybrider Vertrieb = digitale Automation + analoge Beratung

Wie können Vertriebserfolge automatisiert werden?

Wollen Sie, dass Ihre Berater die Abschlussquote verdoppeln?

  1. Wieviel Zeit und Geld investieren Ihre Berater, Vertrieb und Marketing für Leadgenerierung und -Bearbeitung?
  2. Fehlt Manpower, um sich angemessen um Leads und Bestandskunden (B- und C-Kunden?!) zu kümmern?
  3. Schließen mehr als 50 % der Leads bisher nicht ab?
  4. Haben die Vermittler viele „schlafende Leads“ aus den letzten Jahren in der Datenbank?
  5. Sind viele Leads dabei, die telefonisch nicht erreichbar sind?
  6. Wollen Sie Beratern und Vertrieb dabei helfen, den Zeitaufwand und die Kosten pro Abschluss zu senken?
  7. Verliert Ihr Unternehmen Umsatz, Gewinn und Rendite?

EVA bringt Kontakte, Leads, Umsatz

EVA ist eine spezialisierte digitale Assistentin und steht für „Effiziente Vertriebs-Automation“

Viele tausend zusätzliche beratende Kontakte zeigen Wirkung

EVA „beackert“ Leads und Bestandskunden kontinuierlich und effizient. Beispiel: Bei 2.500 Adressen in der Datenbank sind das pro Jahr mehr als 15.000 zusätzliche Kontakte pro Berater und Team.

Kundenbindung und Abschlussquoten werden gestärkt, diese Kontakte kosten den Berater und sein Team keine Sekunde Zeit!

Beratendes E-Mail-Marketing öffnet einen Kanal mit hochwertigen Kontakten

EVA „beackert“ vollautomatisch neue und alte Leads. Sie sendet E-Mails mit beratendem Content zum richtigen Zeitpunkt in einer angemessenen Frequenz an die Interessenten. Das hält die Leads warm und aktiviert sie noch nach Jahren.

EVA ist 100 % kompatibel mit jeder CRM

EVA ist kompatibel zu jeder CRM und Branchen-Software und arbeitet auf der Basis der DSGVO.

Was sagen Anwender?

Vermittler

„EVA funktioniert! Wir haben jetzt ein rollierendes System vollautomatisierter E-Mails, die Kunden bitten selbst um einen Termin. Meine Abschlussquote ist gestiegen, das wird der beste März aller Zeiten!“

Berater und Geschäftsführer B.D., der seit mehr als 20 Jahren am Markt

Assistentin

„Telefonieren macht wieder Spaß, weil die Kunden freundlicher sind!“

Seine Assistentin C.J.

Auf die Quote kommt es an!

Warum ist die Abschlussquote so wichtig?

Wenn die Abschlussquote hoch ist, verdienen Berater und Unternehmen richtig Geld. Ist die Abschlussquote niedrig, sind die Projekte schnell in den roten Zahlen.

Beispiel:

Ein abgeschlossener Vertrag bringt durchschnittlich 3.000 € Deckungsbeitrag. Ein Lead kostet in diesem Beispiel 100 Euro.

  • Beträgt die Abschlussquote 1:40, betragen allein die Kosten für die Leads pro Abschluss 40 x 100 = 4.000 Euro. Bei 3.000 Euro Einnahme ist dieser Abschluss -1.000 Euro Verlust  in den roten Zahlen.
  • Beträgt die Abschlussquote 1:10, betragen die Kosten pro Abschluss 10 x 100 = 1.000 Euro. Bei Einnahmen von 3.000 Euro hat das Unternehmen 2.000 Euro verdient. Davon müssen alle anderen Kosten gedeckt werden. Eine Abschlussquote von 1:10 gilt allgemein als gerade noch akzeptabel.
  • Beträgt die Abschlussquote 1:3, betragen die Leadkosten nur noch 3 x 100 = 300 Euro pro Abschluss. Der Rohertrag beträgt 2.700 Euro. Eine Abschlussquote von 1:3 gilt als sehr gut.

Wie hoch sind Ihre Abschlussquoten?

Wenn Ihre Abschlussquoten unterschiedlich sind, gibt die Umsatz-Differenz aus der besten und der schlechtesten Quote das Umsatzpotenzial an, dass Sie heben können. Wie funktioniert das?

Fragen Sie uns!

Eckart Krüger

Eckart Krüger

Berater und Coach mit mehr als 25 Jahren Erfahrung

Eckart Krüger gilt als einer der profiliertesten Vertriebs-Experten im deutschsprachigen Raum.

7 Jahre Geschäftsführer einer Marketing GmbH, 10 Jahr Partner eines führenden Finanz- und Versicherungsvertriebes.

Autor in vielen Fachzeitschriften wie Versicherungsmagazin, Finanzwelt, CallcenterProfi, Performance, Strategie-Journal, diversen E-Books und Blogs.

2003 zertifiziert vom Q-Pool 100, der offiziellen Qualitätsgemeinschaft internationaler Wirtschaftstrainer und Berater e.V.

Kontakt:

E-Mail: krueger@akquise-werkzeuge.de – Telefon +49 6151 800 36 060